Zum letzten Transport des Jahres 2017 nach Temesvar wurde am 22. November von zwei ehemaligen Vereinsmitgliedern der 1,5to- Anhänger im Lager beladen. Die Ladung bestand aus einer Kühl- / Gefrierkombination, einem Universal – Mikrowellengerät sowie den üblichen Kartons mit gespendeter gebrauchter Kleidung, Bett- und Tischwäsche, insgesamt ca. 1,2to.

Zwei Tage nach Rückkehr aus Temesvar wurde erneut das Transportgespann wie gehabt beladen, zusätzlich aber mit zwei gebrauchten, gut erhaltenen Fahrrädern auf dem Autodach. Ziel war diesmal das Mutterhaus der Temesvarer Schwestern in Bratislava, Slowakei.

Hilfstransport nach Bratislava 30. Nov. 2017

Gestartet wurde um 4Uhr morgens bei minus 4Grad, was eine äußerst umsichtige Fahrweise wegen akuter Glatteisgefahr erforderte. In Österreich kam dann noch teils heftiger Regen, später Schneefall hinzu. Trotz dieser widrigen Umstände konnte aber das Ziel in Bratislava zur vorgesehenen Zeit erreicht werden. Auch hier wurde unverzüglich ausgeladen und die weitere Verteilung unter berechtigten Empfängern in die Wege geleitet.

Private Gründe erforderten eine umgehende Rückkehr. Deshalb war nach einem gemütlichen Mittagessen eine ausreichende Ruhepause angesagt, bevor um 16Uhr die Heimreise angetreten wurde.

Bei guten Wetterbedingungen konnte diese um 22:30 Uhr unbeschadet daheim beendet werden.

 

Fürstenfeldbruck, den 1. Dezember  2017   H. Lang

 

Weitere Hilfstransport Berichte hier ...